soulutions-Institut für psychosoziale und psychotherapeutische Lösungen

Vortrag: Polyamorie statt Monogamie!?

ReferentInnen

Quelle: aboutpixel.de / Martina Kiarie

Quelle: aboutpixel.de

Erik Zika (www.erikzika.at) und Marion Herbert sind gesellschaftspolitische Que(e)rdenkerInnen, Systemische FamilientherapeutInnen (Marion Herbert ist zudem überzeugte Feministin sowie Klinische und Gesundheitspsychologin), sie sind FreundInnen, haben in der Suchthilfe zusammen gearbeitet und sind derzeit (auch) in freier Praxis tätig. Die ReferentInnen beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten L(i)ebensformen und haben Freude an Diskursen neben der Spur.

Inhalt

Die ReferentInnen stellen das Beziehungskonzept Polyamorie vor. Darunter kann die Praxis, der Zustand oder die Fähigkeit verstanden werden, mehr als eine liebevolle, sexuelle Beziehung zur gleichen Zeit zu führen, mit vollem Wissen und Einverständnis der jeweils beteiligten Partner_innen. Die Abgrenzungen zu anderen Beziehungskonzepten wie z.B. (serieller) Monogamie,
„So-tun-als-ob“-Monogamie und offener Beziehung werden diskutiert. Mittels Fragebogen wurden polyamorös-l(i)ebende Menschen zu ihrem Beziehungskonzept und den damit in der Umsetzung erlebten Möglichkeiten und Schwierigkeiten befragt, Antworten aus dieser Befragung werden exemplarisch vorgetragen.
Weiters werden Erfahrungen mit polyamorös l(i)ebenden Menschen in der Psychotherapie, mögliche Bedeutungen und eventuelle Konsequenzen für die „Paar“-Therapie diskutiert.

Zielgruppe

offene Veranstaltung

Datum und Zeit

Donnerstag 20. Oktober 2011, Beginn 19 Uhr

Ort

Österr. Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Systemische Studien. Gonzagagasse 11/19
1010 Wien

Kosten

keine Teilnahmegebühr

Sonstiges

Es ist keine Anmeldung erforderlich. Auf Wunsch werden von der ÖAS Teilnahmebestätigungen ausgestellt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Die nächsten Termine

    Derzeit keine Termine